Die Restaurierung

Tome_cucina

Der desolate Zustand, in dem sich das Gebäude befand, machte eine sorgfältige Restaurierung nötig. Diese wurde zwischen 2005 und 2007 durchgeführt.

Nach einer Analyse der Bautechniken und -prozesse, die der Struktur der Casa Tomé zugrunde liegen, und nach einer Reihe von dendrochronologischen Untersuchungen zur Erhebung der veschiedenen Bauphasen wurde entschieden, eine rein erhaltende Restaurierung durchzuführen. Die Gebäudesubstanz wurde in keiner Weise verändert. Die Arbeiten beschränkten sich auf Reinigung, Stabilisierung und wo nötig Wiederherstellung, wobei die Bauweisen von dazumal berücksichtigt wurden unter Verwendung von Originalmaterial.

Die Absicht lag darin, einen schwer wiegenden kulturellen Verlust zu verhindern und den zukünftigen Generationen ein authentisches geschichtliches und architektonisches Zeugnis der Puschlaver Identität von damals zu erhalten.

Ein besonderer Sommer
2020 ist auch für die Museen in der Valposchiavo ein besonderes Jahr. Die Krise rund um den Corona-Virus kann Programmanpassungen, abweichende Öffnungszeiten oder besondere Verhaltensregeln nötig machen. Allfällige Abweichungen gegenüber dem geplanten Programm werden wir auf unseren Webseiten veröffentlichen. Und selbstverständlich halten wir uns an alle behördlichen Auflagen um Ihnen einen sicheren Besuch zu ermöglichen.


Un’estate speciale
Il 2020 sarà un anno un po’ speciale anche per i musei della Valposchiavo. La crisi scatenata dal coronavirus può influire sui programmi, sugli orari di apertura o sui comportamenti da adottare. Qualora vi fossero modifiche rispetto a quanto pubblicato su questa brochure, pubblicheremo gli aggiornamenti online, sulla nostra pagina web. E naturalmente ci atterremo a tutte le disposizioni per garantire a tutti una visita sicura.