cd_museo

Die Stiftung Ente Museo Poschiavino

Das Ente Museo Poschiavino wurde am 2. April 1950 von der Sektion Poschiavo der Pro Grigioni Italiano gegründet. Seit Jahrzehnten sammelt das Ente Zeugnisse jeder Art der reichen geschichtlichen, kulturellen, künstlerischen und gesellschaftlichen Vergangenheit des Puschlavs. Damit soll verhindet werden, dass diese in Vergessenheit gerät und ihr ein würdiger Platz in künftigen Erinnerung geschaffen werden.

1971 wird das Ente Museo aus einer einfachen Gesellschaft zur Stiftung und untersteht der Aufsicht der Regierung des Kantons Graubünden.


Der Stiftungsrat

Paolo Raselli, Präsident, Vorstandsmitglied
Cristiana Plozza-Tognina, Vizepräsidentin, Vorstandsmitglied
Werner Steinmann, Kommunikation, Vorstandsmitglied
Sandra Lardi-Priuli, Sekretär, Vorstandsmitglied
Giovanni Crameri, Kassierer, Vorstandsmitglied
Loreta Ferrari, Beisitzerin, Vorstandsmitglied
Hans-Jörg Bannwart
Urbano Beti
Giampietro Crameri
Pierluigi Crameri
Alessandra Jochum-Siccardi
Kaspar Howald
Daniele Papacella
Domenico Pola
Moreno Raselli
Maurizia Vassella-Soler
Arno Zanetti


Kuratorin
Santina Bolandrini


Hauswart
Arturo Mengotti


Revisionsstelle
Lardi & Partners SA

libristoria

Geschichte und Aufgabe

Das Talmuseum sammelt und stellt die Zeugnisse der vielfältigen Geschichte, Kultur, Kunst und sozialen Verhältnisse der Vergangenheit des Puschlavs aus. Das Ente Museo Poschiavino ist ...